0 0
Vanillekipferl

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Ingredients

Kipferlteig
210 g Mehl
180 g Butter
50 g Puderzucker Als fruktosearme Variante: Sukrin Melis als Puderzuckerersatz verwenden.
70 g Mandeln (gerieben) Bevorzugt die geschälten Mandeln, da die ungeschält leicht bitter sind.
2 Eigelb Größe M
Topping
60 g Puderzucker Als fruktosearme Variante: Sukrin Melis als Puderzuckerersatz verwenden.
30 g Vanillezucker Am Besten selbstgemacht.

Vanillekipferl

Features:
  • vegetarisch

Vanillekipferl muss man einfach lieben. So zart, sind sie der perfekte Begleiter zu einem Becher Wintertee oder Punsch.

  • 60 Min.
  • Medium

Ingredients

  • Kipferlteig

  • Topping

Directions

Share

Für eine fruktosearme Variante dieser Vanillekipferl ersetzt Ihr den Puderzucker einfach durch Sukrin Melis. Die Verarbeitung ist mit der von klassischem Puderzucker identisch und auch die Süße kommt schon sehr nahe an das Original heran. – Meine Testesser von jung bis alt waren von dieser Variante begeistert und hätten den Unterschied nicht bemerkt, wenn ich es nicht gesagt hätte.

(Visited 123 times, 1 visits today)

Steps

1
Done

Das Mehl in eine große Schüssel füllen, die Butter in kleinen Stückchen darauf verteilen und mit den Händen leicht durchmischen (verbröseln). Nun den Puderzucker für den Kipferlteig , die Mandeln und die Eigelbe hinzugeben. Alles mit der Küchenmaschine rasch zu einem mürben Teig verarbeiten.

Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 1/2 - 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

2
Done

In der Zwischenzeit das Topping vorbereiten. Hierzu den Puderzucker mit dem Vanillezucker mischen und in einem tiefen Teller oder einer breiten Schale beiseite stellen.
Den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen und das Backblech mit Backpapier auslegen.

Da der Teig bei mir für etwas mehr als zwei Backbleche an Vanillekipferl reicht, arbeite ich immer abwechselnd mit zwei Backblechen. Während das erste dann abkühlen kann ist das zweite bereits im Ofen und so weiter. Wenn Ihr also über zwei Backbleche verfügt, dann solltet Ihr das zweite ebenfalls schon vorbereiten und mit Backpapier auslegen.

3
Done

Nachdem Ihr den Teig aus dem Kühlschrank genommen habt, lasst diesen für ein paar Minuten wieder zu etwas Temperatur kommen und formt daraus dann zunächst einige daumendicke Rollen.

Nun schneidet Ihr diese Rollen in ca. 1 cm breite Teile. Jedes dieser kleinen Teile rollt Ihr mit der Hand zu einer 4-5 cm langen Stange aus und formt diese zu einem kleinen Hörnchen (Kipferl).

Dann ab auf das vorbereitete Backblech und bei 180 Grad auf mittlerer Schiene für 10-20 Minuten ganz hell backen.

Hinweis: Die Kipferl sind fertig, bevor sie braun und richtig fest werden. Oft ist man der Meinung das sie noch zu weich sind und verpasst dann den kurzen Moment, bevor sie dann zu hart und damit später bröckelig werden. Die genaue Angabe der Backzeit ist daher nicht ganz einfach und sehr abhängig vom Backofen. Daher nicht verzweifeln und lieber zu früh aus dem Ofen nehmen als zu spät ;)

4
Done

Nach der Backzeit die noch heißen Kipferl in der vorbereiteten Puder-/Vanillezuckermischung (Topping) wenden und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Kochding-Tipp: Wenn die Kipferl dann weitestgehend abgekühlt sind, fülle ich den Rest der Puder-/Vanillezuckermischung in ein kleines Küchensieb und siebe noch eine Extraschicht Zuckerstaub über die Kipferl. So entsteht die typisch weiße Puderschicht wie auf dem Bild.

Hinweis: Es ist wichtig die Kipferl noch heiß in der Puder-/Vanillezuckermischung zu wenden, damit die Zuckerschicht auch am Gebäck haften bleibt. Und nicht traurig sein, wenn dabei einige der Kipferl zerbrechen. Da diese noch nicht vollständig abgekühlt und durchgehärtet sind, brechen sie sehr schnell und sind extrem empfindlich.

Sascha

previous
Gebrannte Mandeln
next
Pastinaken Cremesuppe mit Thymiancroutons
previous
Gebrannte Mandeln
next
Pastinaken Cremesuppe mit Thymiancroutons