1 0
Salbei-Cashew Pesto

In sozialen Netzwerken teilen:

Oder einfach die URL als Link kopieren und teilen

Zutaten

25 g Salbei Natürlich frisch... Mengenangabe bezieht sich auf die verwertbaren Blätter!
35 g Basilikum Natürlich frisch... Mengenangabe bezieht sich auf die verwertbaren Blätter!
1 Knoblauchzehe
50 g Cashewkerne ungesalzen
40 g Pecorino
100 ml Olivenöl

Salbei-Cashew Pesto

Außergewöhnlich... einfach... lecker!

  • 30 Min.
  • Personen 4
  • einfach

Zubereitung

(Visited 280 times, 1 visits today)

Arbeitsschritte

1
Fertig

Salbei und Basilikum gut abspülen und leicht trocken schütteln. Die Blätter vom "dicken" Strang lösen und die o.g. Menge abwiegen. Dann mit einem Messer sehr grob hacken und anschließend im Mörser weiter zerkleinern bis der Saft aus den Blättern austritt. Nun die bearbeiteten Blätter in einen kleinen Küchenmixer geben und darin zur Seite stellen.

2
Fertig

Die Cashewnüsse werden in einer kleinen Pfanne leicht angeröstet. - Dabei aufpassen, dass diese nicht plötzlich zu dunkel werden. Etwas Farbe ist allerdings vollkommen ok. Unterdessen 1/2 bis 1 Knoblauchzehe sehr fein hacken und gemeinsam mit den frisch gerösteten Cashews zu den Kräutern in den Küchenmixer geben.

Jetzt nur noch den Pecorino fein raspeln und ebenfalls mit in den Küchenmixer geben.

3
Fertig

Alle Zutaten im Küchenmixer nun grob zerkleinern und dabei ca. 100 ml Olivenöl beifügen bis die ganze Masse schön geschmeidig ist und nicht mehr ganz so trocken wirkt. Alles mit Pfeffer und Salz abschmecken und fertig.

HINWEIS: Die Menge an benötigtem Olivenöl kann variieren. Richtig ist es, wenn die Kräutermasse nicht mehr trocken wirkt. Ich empfehle das Pesto in fest verschraubbaren Gläsern ein bis zwei Tage schön durchziehen zu lassen und dabei immer mal wieder den "Ölstand" im Glas zu prüfen. So kann sich das volle Aroma entfalten und die Kräuter so richtig schön durchziehen. Pesto sollte immer leicht mit Öl überzogen sein. Dann hält es sich auch schön lange.

Sascha

zurück
Hefezopf
weiter
Brownies (klassisch)