0 0
Hefezopf

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Ingredients

Adjust Servings:
250 ml Milch
20 g Hefe Frische Hefe
75 g Zucker
1 Eier Gewichtsklasse L wenn verfügbar
1 1/2 TL Salz Ich verwende Meersalz
500 g Mehl
75 g Butter Weiche Butter
2 EL Mandelblättchen

Hefezopf

Nicht nur zu Ostern eine feine Sache... aber da halt ein echter Klassiker

  • 3,5 Std.
  • Serves 4
  • Medium

Ingredients

Directions

Share
(Visited 153 times, 1 visits today)

Steps

1
Done

Vorbereitung

Bei der Arbeit mit Hefe ist es grundsätzlich wichtig, dass alle Zutaten frühzeitig aus dem Kühlschrank genommen werden und diese Zimmertemperatur haben! Ich empfehle Euch zunächst alle Zutaten abzuwiegen und das Ei bereits in einer kleinen Schale zu verquirlen. 3 EL des Ei bitte abgedeckt im Kühlschrank beiseite stellen. Wir benötigen dieses ganz zum Schluss, kurz bevor es in den Ofen geht.

2
Done

Zubereitung

Die abgemessene Milch wird zunächst in einem kleinen Topf lauwarm erwärmt. WICHTIG: Sie darf nicht (!) kochen und sollte anschließend ca. Körpertemperatur haben. Ist die Milch zu heiß oder zu kalt, dann geht der Hefeteig anschließend nicht auf und das wollen wir verhindern.

3
Done

Jetzt die Hefe in eine großen Rührschüssel zerbröseln und mit etwas von der lauwarmen Milch auflösen. Anschließend den Zucker hinzugeben und vorsichtig rühren bis sich dieser vollständig aufgelöst hat. Nun das restliche Ei, die Milch, das Salz und das Mehl zur Hefemischung in die Schüssel geben.
Alles mit dem Knethaken (Idealer Weise in der Küchenmaschine) zunächst bei niedriger Geschwindigkeit 3 Minuten kneten lassen. Anschließend das Tempo erhöhen und nochmals 5 Minuten weiter kneten.
Nun die weiche Butter in kleinen Stücken - nach und nach - unter den Teig kneten. Anschließend bei hohem Tempo weitere 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten lassen.

4
Done

Nachdem wir einen schön glatten Teig geknetet haben, hat dieser etwas Ruhe verdient. Daher die Schüssel mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und an einem warmen sowie ruhigen Ort 1 Stunde ruhen lassen.

5
Done

Nach der Ruhezeit sollte der Teig bereits um ein vielfaches aufgegangen sein und wird nun auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen einmal kräftig durchgeknetet. Jetzt den Teig in möglichst drei gleichgroße Stücke dritteln und wieder zugedeckt für 10 Minuten ruhen lassen.

6
Done

Die drei Teigstücken zu je einem Strang von ca. 40 cm Länge ausrollen und locker zu einem Zopf flächten. Diesen Zopf nun vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und die Enden schön formen.
Wie wir bereits gelernt haben, benötigt so ein Hefezopf viel Ruhe. Daher decken wir ihn ein letztes Mal zu und lassen ihn auf dem Backblech für weitere 45 Minuten gehen.
Kurz vor Ablauf dieser Ruhezeit den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheitzen.

7
Done

Backofen vorgeheitzt? Ruhezeit abgewartet? Dann wird der Zopf nun rundherum mit dem als Vorbereitung gekühlten Ei bestichen und mit den Mandelblättchen bestreut. Jetzt geht es auf der zweiten Schiene von unten bzw. im unteren Drittel für 25 Minuten in den Ofen.

Ihr solltet den Bräunungsgrad stets im Auge behalten und den Hefezopf nach 15 Minuten mit Alufolie abdecken, damit dieser nicht zu dunkel wird.

HINWEIS: Je mehr Ei Ihr zum Bestreichen verwendet, desto schneller wird der Zopf dunkel bzw. erhält eine dunklere Farbe. Ist also Geschmackssache und kann leicht selber beeinflusst werden ;)

Sascha

previous
Pastinaken-Brokkoli Suppe
next
Salbei-Cashew Pesto
previous
Pastinaken-Brokkoli Suppe
next
Salbei-Cashew Pesto