0 0
Brownies (klassisch)

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Ingredients

Adjust Servings:
150 g Schokolade (dunkel) Kakaoanteil mindestens 70%
125 g Butter Butter sollte Zimmertemperatur haben und möglichst weich sein
275 g Zucker
1 TL Vanilleextrakt
2 Eier
85 g Mehl
2 EL Kakaopulver Bitte echten Kakao mit hohem Kakaoanteil. Nicht dieses Kinderzeug...
100 g Pekannüsse

Brownies (klassisch)

Features:
  • vegetarisch

yummie... diese kleinen Seelentröster werden Euch umhauen

  • Serves 8
  • Easy

Ingredients

Directions

Share
(Visited 98 times, 1 visits today)

Steps

1
Done

Vorbereitungen

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Brownieform (20x25 cm) leicht fetten und mit Backpapier auslegen.
Alle Zutaten wie Butter, Zucker, Mehl, Nüsse und Schokolade abwiegen und mit den restlichen Zutaten bereitstellen.

2
Done

100 g der dunklen Schokolade in Stücke brechen und in einer geeigneten Schüssel (feuerfest oder Metall) über dem Wasserbad bei häufigen Rühren langsam schmelzen. Anschließend vom Herd nehmen und beiseite stellen.

Die verbleibenden 50 g der dunklen Schokolade grob hacken und für die spätere Verwendung ebenfalls beiseite stellen.

3
Done

Zubereitung

Die weiche Butter in einer großen Schüssel mit dem Handrührgerät cremig rühren. Dann Zucker und das Vanilleextrakt hinzugeben und dabei weiter rühren.

Nun die Eier nach und nach mit einrühren und anschließend die etwas abgekühlte aber noch flüssige geschmolzene Schokolade dazugeben. - Dabei immer fleißig weiterrühren.

Jetzt wird noch das Mehl mit in die Schüssel gesiebt, das Kakaopulver hinzugegeben und bei niedrigerer Drehzahl mit dem Handrührgerät gut vermischt.

Abschließend werden noch die Nüsse und die grob gehackte Schokolade vorsichtig unter die Teigmasse gehoben. (Hierfür verwende ich in der Regel einen Kochlöffel, da die Nüsse sonst schnell Opfer des Mixers werden können und am Ende nur noch kleine Stückchen überbleiben.)

4
Done

Den Teig in die vorbereitete Brownieform geben, gleichmäßg verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 25-30 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Ob die Brownies gut sind, kontrolliert Ihr am besten mit einem Holzstab. Diesem stecht Ihr mittig in den Brownie und wenn beim rausziehen kein Teig mehr haftet, dann sofort raus aus dem Ofen.

TIPP: Falls beim Holzstäbchen-Test etwas mehr Masse hängenbleibt, dann versucht zu unterscheiden ob es sich wirklich um Teig handelt oder Ihr gerade ein Stück Schkokolade erwischt habt. Das wird nämlich nicht fester ;)
Ist nicht ganz leicht zu unterscheiden, aber im Zweifelsfall - wenn nicht die ganze Masse nach 25 Minuten noch flüssig ist - raus aus dem Ofen mit dem Brownie. Er darf auf keinen Fall zu fest sein, damit er beim Verzehr so richtig schön saftig von innen ist. Hier hilft auch nur: Ausprobieren und selber ein Gespür für den richtigen Augenblick entwickeln.

5
Done

Nach Ende der Backzeit den Brownie aus dem Ofen nehmen und in der Form etwas abkühlen lassen. Anschließend den noch leicht warmen Brownie aus der Form nehmen und entweder sofort verzehren oder vollständig auskühlen lassen.

TIPP: Da so ein Brownie nach dem Backen sehr zerbrechlich ist und sich das entfernen aus der Form als ganzes Stück möglicher Weise als echte Herausforderung erweisen kann, habe ich mir angewöhnt den Brownie zunächst auf ein Brett zu stürzen, dann das Backpapier vorsichtig zu entfernen und in dieser Position zunächst vollständig auskühlen zu lassen. Anschließen kann er leicht auf einen Teller oder ein weiteres Brett gestürzt werden, um sich so in voller Pracht und mit der richtigen Seite nach oben gerichtet, dem Genießer zu präsentieren.

6
Done

Präsentation

Ich empfehle Euch die Brownie Stücke nicht zu groß zu schneiden, da so ein Stückchen doch sehr reichhaltig ist.
Sehr lecker ist auch die Kombination mit etwas pürierten Erdbeeren oder Himbeeren und einer Kugel Eis.

Auf dem Bild habe ich einfach eine Handvoll frischer Erdbeeren, etwas Puderzucker und ein paar Spritzer Limettensaft mit dem Pürierstab zu einer leckeren Sauce verarbeitet, die farblich auch noch einen schönen Kontrast zum dunklen Brownie bietet.

Sascha

previous
Salbei-Cashew Pesto
next
Blueberry Buttermilk Pancakes
previous
Salbei-Cashew Pesto
next
Blueberry Buttermilk Pancakes